karibik insel

Karibische Destinationen erscheinen attraktiver wieder

Nach einem furchtbar schwierigen 2017 wegen den drei zerstörerischen Hurrikane zeigt die Karibik eine renovierte Vitalität in alle touristischen Destinationen angesichts der Hauptsaison vor, sogar die betroffensten Inseln.

Die Karibik, wegen ihrer Schönheit, Nähe und einer verschiedenartigen Infrastruktur, ist immer noch das erste „Go To“ Produkt für Reisenden aus den USA und Kanada, die zwei Großemittenten im Gebiet, so eine neue Umfrage mit mehr als 800 Reisebüros, Reiseveranstalter und Kreuzfahrtlinien.

Berichte von Regierungsbehörden, Berichte von Führer der Reiseindustrie und Handelsumfragen, die in unterschiedlichen Veranstaltungen debattiert wurden, bestätigen eine fast völlige Erholung und Eröffnungen von neuen Anlagen.

Die betroffensten Inseln, Anguila, Antigua und Barbuda, San Martín/San Marten, in der östlichen Karibik, sowie Puerto Rico in den Antillen, u.a., verlängerten bis den gegenwärtigen Oktober oder November die Wiedereröffnung von Hotels, Vergnügungszentren, Häfen und Flughäfen.

Die jüngste Jahreskonferenz über den Zustand der Tourismusindustrie in der Karibik (engl. abgekürzt SOTIC 2018) nahm die Experten-Warnungen zur Kenntnis davor, Hotelanlagen und Vergnügungszentren am Rande des Flusses oder Meeres weiter zu bauen, wo starker Seegang und Überschwemmungen – eine voraussehbare Wirkung- Menschen und kostspielige Werke zerstören können.

Man deutete auch da auf die Vorteile, mit den Reisebüros auf den Kommunikationskampagnen gemeinsam tätig zu sein, um deutlichere Berichte für die Kunden im Wirbelsturmfälle zu erleichtern – wie im Jahre 2017- wo alle Destinationen betroffen wurden und es eine überstürzte Flucht von uninformierten Besucher hervorrief.

Laut der offiziellen Statistik nahmen im Jahr 2017 die karibischen Inseln 30 Millionen Touristen auf, die 37 000 Millionen US-Dollars in den Destinationen des Gebietes liessen.

Die Ankünfte von Kreuzfahrtpassagieren stellten auch einen neuen Rekord 2017 trotz der Hurrikane auf, 27 Millionen Besuche, 2,4 % mehr als im Jahr 2016.

Die daten wurden vor Ryan Skeete, Forschungsdirektor der Tourismusorganisation der Karibik (CTO) vorgestellt.

Das vergangene Jahr war Europa, mit 6,2% und 5,8 Millionen Ankünfte, der Markt mit dem größten Wachstum, während die Besuche aus Kanada um 4,3% stiegen. Der hauptsächliche Emittentenmarkt, EE.UU, stieg um 0,5%, und so erreicht ihn die 14,9 Millionen Besuche in den gruppierten Inseln in diesem Gebiet.

Die eigene CTO schätzte, dass 2018 ein Wachstum um 2% bis 3% bei den Ankünfte der Touristen in die Karibik registriert würde, und eine ähnliche Steigerung der Kreuzfahrtzwischenlandungen in Häfen des Gebietes ist auch zu erwarten. Trotzdem muss man betonen, dass die sonnigen Ufer der Riviera Maya, Cancún und Cozumel, in Mexiko, sind die Destinationen der Karibik (kontinental in diesem Fall)mit der größten Nachfrage in den US-Reisebüros.

Mexiko hält sich als die beliebteste fremde Destination der US-Amerikaner, laut dem US-Landesbüro für Reisen und Tourismus.

Für einige US-Amerikaner ist Mexiko die einzige internationale Destination, die sie bezahlen kann, bestätigen die Quellen.

59 Prozent der fremden Touristen, die 2017 auf dem Luftweg in Mexiko ankamen, waren US-Amerikaner, dann folgen die Kanadier mit einem 10 Prozent.

Laut offizielle Quellen besuchten Mexiko insgesamt 35 Millionen Reisenden aus den USA im Jahre 2017, 12.4% mehr als im Jahr 2016.

Laut dem Bericht über die Karibik von Travel Market Report verkauften 96 Prozent der Reiseveranstalter aus Nordamerika Urlaubsreisen nach der Karibik im letztem Jahr und 79 Prozent der Befragten enthüllten, dass sie zumindesten eine spezialisierte Person (auf die Karibik) in ihrem Reisebüro haben.

72 Prozent sagte, dass die Produkte mit größter Nachfrage die Kreuzfahrten zur Region sind, dann folgen die Resorts (nur für Erwachsenen) und an dritter Stelle die All-Inclusiv-Luxusresorts.

In Bezug auf Kuba, die Umfrage mit US-Reiseveranstalter zeigte die Wirkung der Verschärfung der feindlichen Politiken von der gegenwärtigen Verwaltung der USA.

Die Reiseverkauf zur Größte der Antillen wurde nur von dem 16 Prozent der Reiseveranstalter berichtet, die mit US-Kunden handeln, aber die Ziffer wurde um 55 Porzent von den Verkäufer in Kanada gestiegen.

Trotz seiner US-Nähe und dem Interesse einer großen Zahl von Reisenden ist Kuba das einzige karibische Land, in das die US-Amerikaner als Touristen nicht reisen kann, sondern unter 12 Besucher-Kategorien.

2018 hält sich Kanada als den ersten Emittentenmarkt von Reisenden nach Kuba, dann folgt die USA.

Die Erwartunges des Landes für 2018 ist die Ziffer von 4 800 000 Touristen zu erreichen, und so zumindest die Rekordziffer von 4 689 898 Besucher aus dem Ausland 2017 zu übertreffren (619 000 aus den USA) und die fünf Millionen Besucher im Jahr 2019 zu übertreffen, so ein neuer Bericht des Träger der Branche, Manuel Marrero Cruz.

Am Anfang der Hurrikane-Saison 2018 stimmten Manager und Behörden des karibischen Tourismus darin überein, dass ihre Inseln aufgenommen haben, was sie ab 2017 bei ihrem Wiederaufbau und ihrer Katastrophenplanung gelernt haben. Der Nachweis ist offensichtlich. Die Wintersaison wird das letzte Wort sagen. LN

Category

Das Neueste in Caribbean News Digital

Neue Langstrecke: Condor fliegt nach Curaçao
Kitesurf: Nautische Option auf dem kubanischen Touristengebiet für  Wintersaison
Subtropische Vielfalt Kubas lockt europäische Reisenden
Verbindungs- und Verbesserungsnotwendigkeit auf der Flughafeninfrastruktur in LA und der Karibikä
7 Views

Erstflug nach Curaçao gestartet: Deutschlands beliebtester Ferienflieger feierte heute den ersten Flug von Frankfurt nach Willemstad, der Hauptstadt von Curaçao, mit allen Passagieren am Gate des Fluges.

1 View

Die Kite surf-Übung ist heutzutage einer der nautischen Optionen, die die Hauptsaison auf dem Erholungsgebiet Jardines del Rey hat, auf der Nordküste der Provinz Ciego de Avila.

3 Views

Viele Reisenden aus Europa wählen heute Soroa als einer ihrer beliebtesten Reiseziele aus, ein natürlicher Tourismusort, der unterschiedliche Reize hat, sogar einen Orchideengarten.

2 Views

Die Bedeutung einer größeren Verbindungsfähigkeit, weitere Technologie und bessere Flughafeninfrastruktur bei der kommerziellen Luffahrt in Lateinamerika und der Karibik waren die hervorragenden Aspekte auf der XV Version des ALTA Airline Leaders Forums in Stadt Panama.<

1 View

Das bevölkerungsreichste Land der Welt, China, wird die USA in fünf Jahren als weltgrößter Luftfahrtmarkt ablösen, nicht wie bisher gedacht in sieben Jahren, heißt es in der Prognose.

Back to top